18.07.2014

Wohnen

Fall and Rise des Hauses Wulff

von Alexander Gutzmer

Ja, die Macht der Bilder. Was sehen wir denn auf diesem Screenshot einer der wichtigsten deutschen Nachrichtensites? Werbung zum Kauf von Immobilien, garniert mit einem Bild von – Christian Wulffs früherem Häuschen bei Hannover. Das gibt natürlich zu denken. Elegant wird da getextet: „Jetzt Immobilie kaufen“ – diese? Warum denn? Ist sie etwa günstig zu haben, weil hier ein Mann jenseits seines beruflichen Zenits ein bisschen klamm ist? Oder hat der bedauernswert fehlgeleitete Bildsuch-Algorithmus einfach nach einem besonders prägnanten Ausdruck für Kleinbürger-Idylle gesucht? ODER hat unserer Ex-Oberster hier selbst mal wieder Hand angelegt im Mediengeschäft, wie damals mit dem Anruf bei Diekmann, und sein Haus untergebracht? Nach dem Motto „any media coverage is good media coverage“? Was aber bedeuten dann die subtilen Zeilen, die „alles über Wohn-Riester, Hypothek, Notar und Co.“ versprechen? Der Comeback-Plan des Herrn Wulff, in Großer Seniorenkoalition mit Kollege Riester? Wer oder was aber ist dann die Hypothek? Doch nicht die Kanzlerin? Oder will Wulff schlicht sagen, dass sein Rechtssupport im Prozess so teuer war, dass er eine Hypothek mit sich rumschleppt, die er nun mit dem Verkauf des Hauses abzahlen muss? Fragen über Fragen…

Scroll to Top