21.01.2020

Event

„Zeige mir, wie du baust, und ich sage dir, wer du bist.“

von Jessica Mankel

Lina Bo Bardi

Zwar baut nicht jeder – aber jeder wohnt! Und so brachte Christian Morgenstern einst auf den Punkt, was heute noch gilt: Ein Heim spiegelt wider, wer in ihm wohnt. Mit der Thematik der Aussagekraft über ein Zuhause und dessen Bewohner beschäftigt sich die Ausstellung „Home Stories“ im Vitra Design Museum in Weil am Rhein.

Vom 8. Februar bis zum 23. August 2020 beleuchtet die Ausstellung „Home Stories“ im Vitra Design Museum die vergangenen 100 Jahre Wohnkultur als Abbild ihrer Zeit und verdeutlicht gesellschaftliche, politische und technische Einflüsse wie auch die von Design, Kunst, Architektur und Mode. Dabei liegt der Schwerpunkt weniger auf den üblichen sozialen und architektonischen Debatten, sondern auf visionären und stilbildenden Interieurs – auf 20 um genau zu sein. Neben der zeitgenössischen Flut von Interieur-Trends in Lifestyle-Branchen und der Social Media-Welt, veranschaulichen Entwürfe von Künstlern wie Andy Warhol oder Cecil Beaton, von Architekten wie Adolf Loos, Finn Juhl, Lina Bo Bardi oder Assemble sowie von der Innenarchitektin Elsie de Wolfe die Geschichte des privaten Wohnraums. Gegliedert wird der 100-Jahre-Rückblick in „Die Anfänge des modernen Interieurs“ (1920-1940), „Natur und Technik“ (1940-1960), „Die Neuerfindung des Interieurs“ (1960-1980) und „Raum, Ökonomie, Atmosphäre“ (2000 bis heute).

Noritaka Minami, A504 I (Nakagin Capsule Tower, Tokyo, Japan), 2012 © Noritaka Minami
Lina Bo Bardi, Casa de Vidro, São Paulo, Brazil, 1952 © Nelson Kon, 2002
Ludwig Mies van der Rohe, Villa Tugendhat, Brno, Czech Republic, 1930 © Archive Štenc Praha/ VG Bild-Kunst# Bonn, 2020
IKEA, Catalogue cover, 1974 Nat Finkelstein, Factory Panorama with © Inter IKEA Systems B.V.
Karl Lagerfeld’s Monte Carlo Apartment (with designs by Memphis), Monaco, 1982 © Jacques Schumacher

Home Stories | 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs
8. Februar bis 23. August 2020, Vitra Design Museum

Weiteres zum Ausstellungsprogramm und der umfangreichen Publikation.

Scroll to Top