Wettbewerb – Studenten I Gestalten I Zukunft

Nachhaltig, alles ist heute nachhaltig. Ein Prinzip hat sich zu Tode gesiegt. Zeit für einen Schritt zurück: Was bedeutet „Nachhaltigkeit“ heute überhaupt noch? Wie können wir dem Begriff wieder zu neuer Relevanz verhelfen? Und wie schaffen wir bauliche Lösungen, die sich nicht auf die Erfüllung vorgegebener Standards beschränken, sondern Lösungen finden, die das Konzept Nachhaltigkeit auf spannende Weise weiterdrehen? Es ist Zeit, der ollen Nachhaltigkeit wieder Bedeutung zu verleihen. Bewerbt Euch jetzt für den Wettbewerb „Studenten I Gestalten I Zukunft“.

Unterstützt durch den Baumeister lobt der BAKA Bundesverband Altbauerneuerung im Rahmen der BAU 2019 den Wettbewerb „Studenten I Gestalten I Zukunft“ aus. Einzureichen sind studentische Projektarbeiten aus den Aufgabenfeldern Raum, Gebäude, Quartier, die sich an Nachhaltigkeitsaspekten orientieren und die die Themen Suffizienz, Effizienz, Konsistenz behandeln. Ja, die Aufgabenstellung ist extra offen gehalten. Denn ihr entscheidet, woran ihr arbeitet. Die anschließenden Bewertungskriterien sind dann unter anderem Innovationspotenzial, Plausibilität, Gebrauchstauglichkeit und Realisierbarkeit.

Ihr könnt euch mit eurem Prof oder auch in Einzelteams bewerben!

Das Highlight: Nach einer ersten Vorselektion präsentiert ihr am 18. Januar 2019 auf dem Hochschultag der BAU19 – der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme – eure Entwürfe. Sie werden hier von einer interdisziplinären Jury, bestehend aus Architekten, Fachplanern, Sozialwissenschaftlern und Nutzern, bewertet. Im Anschluss werden die drei besten Nachwuchskonzepte ausgezeichnet. Zu gewinnen sind drei Geldpreise (1. Preis: 1000 €, 2. Preis 500 €; 3. Preis 300 €) und Sachpreise.

Der Wettbewerb bringt euch auf die BAU 2019. Seid am 18. Januar 2019 dabei!

Wie funktioniert’s? In der ersten Stufe erfolgt die Registrierung und die Einreichung einer Projektskizze. In der zweiten Stufe wird durch die Vorprüfung über die Nominierung zur Teilnahme entschieden. Von allen eingereichten Arbeiten werden bis zu zehn Studentenprojekte zur Präsentation zugelassen. Der Wettbewerb besteht im unmittelbaren Vergleich aller vorgetragenen Projektpräsentationen.

Keine Zeit am Wettbewerb teilzunehmen? Wir schenken euch das Ticket zum Hochschultag!

Diese öffentliche Plattform für Präsentationen auf der BAU 2019 zeigt neue Wege und Ideen aus der Sicht der Studierenden, die sich den Kernfragen ihrer Ausbildung widmen: Wie sind wir auf das ‚Übermorgen‘ und die Anforderungen an die nachhaltige Gestaltung unserer Gesellschaft vorbereitet?“ Studierende sowie Projekt- oder Seminargruppen der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen sowie entsprechender Fachplanungsrichtungen können sich  bewerben.

Bewerbt euch jetzt bis zum 15.11.2018 unter www.qpa-netzwerk.de

Die Jurymitglieder

Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident der Bundesingenieurkammer
Prof. Ralf Niebergall, Vizepräsident der Bundesarchitektenkammer
Prof. Dr. Susanne Rexroth, Hochschule für Technik und Wirtschaft
Berlin Prof. Dr.-Ing. Klaus Sedlbauer, IBP Fraunhofer Institut
Prof. Dr. Dr. Bernd Wegener, Humboldt-Universität zu Berlin

 

Copyright Bild: Kevin Dooley via Flickr, Creative Commons