29.03.2022

Architektur Wohnen

Casa Collumpio von Mach

von Juliane von Hagen

Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Mach

 

Inmitten eines in die Jahre gekommenen, heterogenen Stadtgebiets überrascht ein neues Wohnhaus. Der dreigeschossige Bau des Architekturbüros Mach rahmt ein Stück Luft. So beschreiben die Architekten ihren Entwurf, der eine Portion Barcelona ins Gebäudeinnere holt. Der Grundriss ist einfach und bescheiden und zugleich offen für Aneignung durch die Nutzer.

 

Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Del Rio Bani
Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Del Rio Bani

 

Die kleine Casa Collumpio liegt inmitten eines Vororts von Barcelona. Dort lehnt sich der Neubau an einen alten, unauffälligen Geschossbau an. Auch in der Umgebung sind Gestaltung und gute Architektur Fremdworte. Hier liegt ein praktischer, mehrgeschossiger Wohnbau neben dem anderen. Alle sind in die Jahre gekommen und fügen sich zu ein heterogenen, urbanen Bild zusammen. In diesem Gewimmel von Strukturen haben die Architekten Laia Gelonch und Marc Subirana vom Team Mach ein besonderes Gebäude geschaffen. Das von ihnen entworfene Einfamilienhaus Casa Collumpio ist anders und fügt sich dennoch wie selbstverständlich in den Bestand ein.

 

Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Mark Rabadan
Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Del Rio Bani

Mach bauen Bescheidenheit auf drei Etagen

 

Auf den drei Etagen der Casa Collumpio bringen Mach Architekten alles unter, was zum Wohnen benötigt wird. Im unteren Geschoss, das sich zu einem kleinen privaten Freibereich öffnet, wird geschlafen. Das mittlere Geschoss ist ein Ort zum Kochen, Essen und Wohnen. Und auch die dritte und oberste Etage des Hauses ist Wohnbereich. So einfach die Verteilung über die Ebenen ist, so einfach ist auch der Grundriss. Um einen Kern mit sanitären Einrichtungen und Stauraum winden sich auf  allen drei Ebenen offene Räume. Der Schlafbereich im unteren Geschoss fließt in den kleinen Außenbereich über, der an das Gebäude grenzt. Die darüber liegende Ebene mit Küchenzeile und Kücheninsel ist ebenso offen gestaltet und geht nahtlos an den Erschließungsbereich des Hauses über. Der ist nicht viel mehr als eine offene, einläufige Treppe, die alle drei Ebenen miteinander verbindet. Der Grundriss ist quadratisch und schlicht, genauso wie die Fassaden vorne und hinten. Sie leben von vollflächiger Verglasung, die die spanische Sonne und den strahlenden Himmel ins Haus holt.

 

Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Del Rio Bani
Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Del Rio Bani

Beton neben Stahl und Glas

 

Roher Beton dominiert das untere Geschoss der Casa Collumpio dominiert, das dadurch beinahe erdig anmutet. Er bildet nicht nur das Fundament des Hauses, sondern prägt auch die Atmosphäre im Innenraum. Auch den angrenzenden Freibereich dominiert Beton. Dagegen hat Mach die darüber liegenden Ebenen als Stahl- und Glaskonstruktion gestaltet. Auch die Oberflächen sind hier feiner gestaltet. Hier sind die Fensterrahmen nicht aus unbehandeltem Holz, sondern aus hellgelbem und grauen Stahl. Auch die im Inneren sichtbaren Stahlträger sind farbig lackiert, entweder wie die angrenzenden Wand- und Deckenflächen in weiss oder im hellen Gelb der Fensterrahmen.

 

Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Foto: Del Rio Bani

Hellgelb des Sonnenlichts

 

Einfachheit ist sowohl in der Gestaltung der Grundrisse, als auch der Konstruktion der Oberflächen in der Casa Collumpio Programm. Nur wenig ist definiert, nur an wenigen Stellen sind Möbel fest eingebaut und Nutzungen vorgegeben. Das war den Architekten von Mach ein wichtiges Anliegen. Das Haus soll und darf sich mit seinen Bewohnern verändern. Es ist an ihnen, das offene Raumkonzept zu formen und Bereiche nach ihren Bedürfnissen und mit ihren Möbeln zu definieren. Und obwohl die Fensterrahmen in hellem Gelb leuchten, lässt auch die Farbigkeit des Casa Collumpio den Bewohnern viel Spielraum, denn sie können mit den naturnahen Farben von Beton, Holz und gelben Fensterrahmen spielen. Letztere machen nicht viel mehr, als das helle Licht der spanischen Sonne zu reflektieren. Auch die Außenhaut des Hauses strahlt fröhlich gelb. Die Farbe überrascht, aber steht in enger Beziehung zum Grün der Landschaft und dem Blau des spanischen Himmels. Darüber hinaus akzentuiert das Gelb die Casa Collumpio und hebt es von seiner heterogenen Nachbarschaft ab.

Ebenso einfach und doch ganz anders gestalteten Arquitectura-G ein Wohnhaus in Barcelona.

 

Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Grundriss EG, Zeichnung: Mach
Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Diagramm, Zeichnung: Mach
Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Axonometrie, Zeichnung: Mach
Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Fassadenansicht Eingangsseite, Zeichnung: Mach
Mach, Casa Collumpio, Barcelona, Schnitt, Zeichnung: Mach

 

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

das könnte Ihnen auch gefallen

Scroll to Top