Focus-Spezial „Architekten“ – jetzt am Kiosk

Baumeister und Focus suchen Deutschlands beste Architekten

focus_spezial_architekten

Mit Empfehlungen von Kollegen sind Architekten gemeinhin eher zurückhaltend. Gemeinsam mit dem Nachrichtenmagazin Focus haben wir uns dennoch an dieses Thema herangewagt – und Deutschlands Architekten gebeten, uns kompetente Kollegen zu empfehlen. Genauer gesagt, hat das Online-Portal Statista das für uns getan. Die Frage lautete: „Ein Bauherr tritt mit einem Projekt an Sie heran, das Sie nicht übernehmen können oder wollen. Gibt es dann außerhalb Ihres Büros ein oder mehrere andere Architekturbüros, die Sie diesem Kunden empfehlen würden?“ Knapp 1.000 Architekten sind der Einladung per Newsletter gefolgt und haben Kollegen in den einzelnen Fachbereichen empfohlen.

Die Nennungen werden in sieben Bereiche eingeteilt: Wohnungsbau – Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser –, Bürobau, Bildungs- und Kulturbauten, Industriebau, Städtebau, Landschaftsarchitektur/Gartenplanung. Auf diese Weise wurden insgesamt 2.600 Architekturbüros genannt, von denen 280 häufig erwähnt sind: Diese werden als Top-Architekturbüros 2017 in einer Liste aufgeführt, zusätzlich eingeteilt in Norden, Osten, Süden und Westen.

Interessant dabei: Zwar werden Großbüros häufiger genannt; Büros wie Behnisch Architekten oder Baumschlager Eberle tauchen erwartungsgemäß mehrfach auf. Doch kein Büro ist in allen Kategorien gleich präsent. Unabhängig von der Größe scheinen sich also immer noch Spezialvertiefungen herauszuschälen. Kein Architekturbüro kann eben alles gleich gut.

Auch bemerkenswert: Die Architekten empfehlen je nach Baukategorie unterschiedlich viele Büros. So ist die Einzelliste für Mehrfamilienhäuser 123 Büros lang, wogegen die für Einfamilienhäuser nur 57 Büros umfasst. Industriebau können scheinbar nur 31 Büros richtig gut. Offenbar ist der Bau großer Wohngebäude immer noch die Königsdisziplin für Qualitätsbauten – oder das Wissen ist hier einfach höher.

Wenn Sie sich selber ein Bild machen wollen oder nachschauen möchten, wo Ihre Empfehlung oder Ihr eigenes Büro gelandet ist – die Ergebnisse sind jetzt im Focus-Spezial „Architekten“ veröffentlicht und für 6,90 Euro am Kiosk zu erwerben.