FAB Architectural Bureau – exklusiver Showroom für Feinsteinzeugfliesen in Berlin

In einem denkmalgeschützten Bau der ehemaligen Sarotti-Schokoladenfabrik befindet sich der Showroom des FAB Architectural Bureau. Der modern umgestaltete Industriekomplex ist der ideale Ort, um die Feinsteinerzeugnisse der Hersteller Fiandre Architectural Surfaces, Porcelaingres und Ariostea zu präsentieren.

Alle drei Marken sind Teil der Iris Ceramica Group und auf hochwertige Feinsteinzeugfliesen spezialisiert. Gemein ist ihren Produkten feinsinnige Ästhetik, geringes Gewicht, maximale Widerstandsfähigkeit, Frostbeständigkeit, anhaltende Farbechtheit sowie hohe Abrieb- und Bruchfestigkeit. Die Fliesen sind leicht zu verlegen und die Optik ihrer Oberflächen reicht von Marmor und Stein über Beton und Zement bis zu Holzmaserungen und monochromen Lösungen. Bis zu 4,5 Quadratmeter große Fliesen ermöglichen die einheitliche Ausgestaltung weiter Flächen. Das breite Angebot an technischem Feinsteinzeug lässt sich für die Umsetzung von Innen- und Außenbereichen, von Doppelböden und verschiedensten Einrichtungselementen nutzen.

Ariostea und Graniti Fiandre haben ihren Sitz in Castellarano, 20 Kilometer südwestlich von Modena. Ariostea hat sich unter anderem auf keramische Platten in Holz- und Natursteinoptik spezialisiert. Graniti Fiandre verfügt über eine umfangreiche Auswahl an Fliesenlösungen für Böden- und Wandverkleidungen, die vom Wellness- und Hotelbereich bis zum medizinischen Sektor reichen. Die seit 2003 im brandenburgischen Vetschau ansässige Marke Porcelaingres bringt in ihren hochwertigen Feinsteinzeugplatten italienischen Stil mit deutscher Qualität zusammen.

Alle Bilder: © Felix Löchner Architekturfotografie

Im Showroom des FAB Architectural Bureau werden die Fliesen zudem in der Anwendung gezeigt, denn die Räumlichkeiten werden auch für der Inszenierung von Marken-, Design-, Architektur- und Kunsterlebnissen genutzt. So dienten sie bereits als Kulisse für Preisverleihungen, Modeschauen, Showcooking-Events, Präsentationen und als Community- & Networking-Space.

© Florian Sommer Heyblend