21.11.2017

Academy Produkt

Design Ride Eindhoven – Mail aus Rotterdam (3)

von Miriam Walther UNTERSTÜTZT VON GRAPHISOFT, DER BAU 2019 UND DER SCHÖCK BAUTEILE GMBH

Und das sieht von Nahem noch cooler aus.

Jährlich findet im Oktober die Dutch Design Week in Eindhoven statt. Unsere Baumeister Academy Gewinnerin Miriam war live dabei und hat sich vor Ort die Installationen angeschaut. Ein Kurzbericht.

Baumeister Academy Gewinnerin Miriam Walther im Oktober auf der DDW (Fotos: Miriam Walther)
Besuchermagnet Nr. 1: Wego-Hotel
Besuchermagnet Nr. 1: Wego-Hotel
Besuchermagnet Nr. 1: Wego-Hotel
Hier finden die Podiumsdiskussionen der DDW statt: im People Pavillon
Und das sieht von Nahem noch cooler aus.

Publikumsmagnet: Wego-Hotel

Die Dutch Design Week – kurz DDW – startete als Ausstellung der Abschlussarbeiten von Designstudenten, entwickelte sich jedoch zum größten Design Festival der Niederlande und mittlerweile ganz Nordeuropa. Inzwischen werden dort sogar die Dutch Design Awards vergeben, aber auch die Studentenarbeiten sind auf dem Weg nicht verloren gegangen. Die gesamte Innenstadt ist mit verschiedenen Standorten versehen, ein weiteres Zentrum bildet das aufstrebende ehemalige Industriegelände „Strijp-S“ etwas außerhalb der Stadt.

Dieses Jahr ist Winy Maas, einer der Gründungspartner von MVRDV, als Kurator in einige Projekte involviert. Der absolute Besuchermagnet ist das Wego-Hotel, mitten auf dem Marktplatz von Eindhoven. Es ist ein begehbares 1:1 Modell der Studien zum „(W)ego City Projekt“, welches einige individuelle Räume, die ineinandergeschachtelt sind, in einem bunten Kubus vereint. Zum Glück sind wir früh da, mit einer ganzen Gruppe aus dem Büro, und können jeweils in Zehnergruppen die Räume selbst erleben.

Mit dem „Design Ride“-Taxi unterwegs

Auch in weiteren Teilen der Stadt ist MVRDV vertreten. Unter anderem kann man einen Einblick in die von Winy Maas gegebene Masterclass über die erwartete Stadtverdichtung Eindhovens erhalten. Natürlich schauen wir uns auch die Abschlussarbeiten der Studenten in der Design Academy an. Danach nehmen wir ein „Design Ride“-Taxi, welches durch die DDW organisiert ist und einen beliebig zwischen den Locations hin und her fährt. Unseres hat das Wego-Hotel als Minipavillon auf dem Dach und bringt uns zum Strijp-S, wo wir unsere Stimme für den Dutch Design Award abgeben und uns danach eine der vielen Diskussionen im „People Pavillon“ anhören. Wenn auch nicht vergleichbar mit großen Ausstellungen wie der Biennale in Venedig, bildet die DDW eine gute Möglichkeit für junge und lokale Designer und Studenten, ihre Ideen zu vermitteln.

Die Baumeister Academy wird unterstützt von GRAPHISOFT, der BAU 2019 und der Schöck Bauteile GmbH.

Scroll to Top