Deutscher Bauherrenpreis 2018

Preisverleihung-2016-Bauherrenpreis
Preisverleihung 2016, Foto: Tina Merkau

 

Der Bund Deutscher Architekten BDA ist seit 1986 Mitauslober des Deutschen Bauherrenpreises. Unter dem Motto „Hohe Qualität zu tragbaren Kosten“ können bis zum 1. Juni 2017 Neubauten und Sanierungen im Wohnungsbau eingereicht werden. Erwünscht sind auch Gebäude mit experimentellem Charakter. Die Gebäude müssen in Deutschland seit 1. Januar 2013 realisiert worden sein oder spätestens Ende März 2017 vor der Vollendung stehen. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind nicht in den städtebaulichen Kontext eingebundene freistehende Einzelbauten.

Der Deutsche Bauherrenpreis setzt am zwischen hoher Qualität und tragbaren Kosten an, wobei er die Rolle der Bauherren hervorheben will. Die Arbeitsgruppe Kooperation, bestehend aus dem Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen GdW, dem Deutschen Städtetag DST und dem BDA, hat diesen Wettbewerb zur Unterstützung positiver Ansätze und Lösungen im Wohnungsbau im Jahr 1986 gestartet. Seit Jahren ist der Deutsche Bauherrenpreis in der Fachwelt als wichtigster Preis im Bereich des Wohnungsbaus in Deutschland anerkannt.

Kategorien

Zunächst ohne Differenzierung ausgelobt, wurde der Preis seit 1997 in den Kategorien „Neubau“ und „Modernisierung“ vergeben. Aufgrund der zunehmenden Komplexität und der wechselseitigen Durchdringung von Neubau- und Modernisierungsvorhaben wird im Wettbewerb 2018 auf diese Trennung verzichtet. Es können sowohl reine Neubau- oder Modernisierungsprojekte als auch Mischformen eingereicht werden.

Die Auslober verfolgen die Absicht, auch und vor allem Projekte mit experimentellem Charakter auszuzeichnen, in denen Gewohntes und Herkömmliches, aber auch Normen und Vorschriften in Frage gestellt worden sind. Gerade solche Projekte sind geeignet, die Diskussion über neue Wege im Wohnungsbau und im Umgang mit vorhandener Substanz zu beleben und weiterzuführen.

Näheres über die Teilnahmebedingen, den Verfahrensablauf und die Beurteilungskriterien entnehmen Sie bitte der Auslobung auf der Website des Deutschen Bauherrenpreises: www.deutscherbauherrenpreis.de