Christ & Gantenbein über Hybrid Buildings

Hybrid Buildings,
Emanuel Christ & Christoph Gantenbein,
1985 n. Chr.

In ihrem Buch „Reminiscence“ porträtieren Benedict Esche und Benedikt Hartl die besondere Beziehung zwischen Bauwerk und Architekt. Dort kommen wegweisende Architekten zu Wort, die über ihre architektonische Prägung und deren Einfluss auf die eigene Arbeit schreiben. Hier erzählen Emanuel Christ und Christoph Gantenbein von einem für sie wichtigen Architekturmanifest:

_christ_gantenbein
Architekturmanifeste „Hybrid Buildings“

 

„Die Architekturmanifeste ‚Hybrid Buildings’ (J. Fenton), ‚Alphabetical City’ und ‚Rural and Urban House Types in North America’ (beide Steven Holl) haben uns direkt beeinflusst und uns eine bis dahin unbekannte Architektur offenbart: fantastische Konstrukte, entstanden durch die Kombination unterschiedlichster Nutzungen, die gewaltige Massstäblichkeit einer monotonen, urbanen Architektur, die formale Kraft, die auf extremen typologischen Prinzipien wie dem des Telescope oder Shotgun House beruht.“

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier