Baumeister trifft OMA

Die Arbeit am nächsten gastkuratierten Baumeister hat begonnen: Unser Redakteur Alexander Russ traf sich am 6. September mit OMA-Partner Reinier de Graaf im Rotterdamer Büro, um über das Heft-Konzept und erste Ideen zu sprechen.

1-OMA-Reinier de Graaf-Baumeister
OMA-Partner Reinier de Graaf (2. v. l.) kuratiert den Baumeister.

Reinier de Graaf, der unter anderem in Harvard und ab 2019 auch an der University of Cambridge unterrichtet, ist seit 1996 für OMA tätig. Er gehört zu den Gründern von AMO, dem hauseigenen Think Tank des Büros, und zeichnet unter anderem für das Timmerhuis in Rotterdam, den Hochauskomplex De Rotterdam und die Norra Tornen Wohntürme in Stockholm verantwortlich.

Auch als Autor ist de Graaf hervorgetreten. Sein Buch „Four Walls and a Roof: The Complex Nature of a Simple Profession“ (Harvard University Press, 2017) wurde von der „Financial Times“ und dem „Guardian“ in die Liste der besten Bücher 2017 aufgenommen.

2-OMA-Rotterdam-Baumeister
Alexander Russ, Reinier de Graaf und Alex Retegan (v.l.n.r.) diskutieren Ideen zur Ausgabe.

Neben Reinier de Graaf nahm auch Alex Retegan, der Pressechef von OMA, am Gespräch teil. In einer zweistündigen Redaktionssitzung sprachen wir mit OMA über zentrale Fragen und eine mögliche Gliederung dieser besonderen Baumeister-Ausgabe, die im Juni 2019 erscheinen wird.