Architecture matters

Am 10. März 2017 ist es wieder so weit. Im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) findet zum zweiten Mal die internationale Konferenz ARCHITECTURE MATTERS im Münchner Technikum statt. Nadin Heinich, Initiatorin der Konferenz und Gründerin von plan A, bringt hochkarätige Sprecher und prominente Gäste auf einer Bühne zusammen, um über brisante Themen, inspirierende Projekte und zukunftsträchtige Entwicklungen zu sprechen.

Dabei diskutieren die Besten der jungen, internationalen Architekturszene mit Größen aus der Immobilienbranche, Politik, Kultur und Gesellschaft über Projekte und Positionen, die aus einer Notwendigkeit heraus entstehen. Es geht um Leidenschaft, Relevanz, die Gestaltung der ökonomischen Spielregeln von Städten jenseits hübscher Fassadendekorationen, formaler Attitüden und eines aus rein westlicher Perspektive geführten Architekturdiskurses. Das Symposium läuft von 14 – 23 Uhr und neben Vorträgen und Diskussionsrunden gibt es auch Performances und unorthodoxe Musik.

Innerhalb der Konferenz gilt die Munich Session als besonderes Format: Im Rahmen einer Diskussionsrunde wird jährlich ein neues, die Stadt betreffendes Thema aufgegriffen. 2017 liegt der Fokus auf der Entwicklung des Münchener Werksviertels, einschließlich des neuen Konzertsaals, für dessen Realisierung derzeit ein Architekturwettbewerb läuft.

Unter anderem mit:
Kiril Ass, Roland Berger, Ayzit Bostan, Christ & Gantenbein, Julian Nida-Rümelin, Freek Persyn, Jörn Walter und Liam Young

10. März 2017
14- 23 Uhr
Münchner Technikum, Grafinger Straße 6, 81671 München

Anmeldung: www.we-are-plan-a-com

Fotos: architecturematters.eu