Wienerberger Brick Award

Die Ausschreibung ist gestartet: Der internationale Wienerberger Brick Award zeichnet erneut herausragende und moderne Ziegelarchitektur aus.

Bis zum 9. April 2019 können Projekte eingereicht werden, die 2016 oder später fertiggestellt wurden und zu einem wesentlichen Teil aus Tonbaustoffen bestehen.

wienerberger-brick-award-2020-bewerben
Bis 9. April bewerben!

 

Architekten, Architekturkritiker und Journalisten sind eingeladen, online moderne und innovative Ziegel-Architekturprojekte einzureichen – es gibt fünf Kategorien:

– Feeling at home (Sich zu Hause fühlen),
– Living together (Zusammen leben),
– Working together (Zusammen arbeiten),
– Sharing public spaces (Öffentliche Räume gemeinsam nutzen)
– Building outside the box (Unkonventionell bauen)

Teilnahmebedingungen

Tonbaustoffe müssen im eingereichten Projekt eine bedeutende Rolle spielen, die Verwendung von Wienerberger-Produkten ist hingegen keine Voraussetzung. Dabei sind kreative Ansätze und bedachter Einsatz des Materials gefragt: Ein besonderes Augenmerk bei der Preisvergabe liegt auf der Kombination von Funktionalität, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Zudem darf das Projekt frühestens 2016 abgeschlossen worden sein und muss vom Urheber zur Wettbewerbsteilnahme freigegeben sein.

„Mit dem Brick Award schaffen wir eine Plattform für neuartige Ideen, Visionen und Konzepte, die zeigen, wie Ziegelarchitektur den vielfältigen Ansprüchen unserer Zeit gerecht werden kann,“ so Jürgen Habenbacher, Sprecher der Geschäftsführung von Wienerberger. Ziel ist es, Architekten und Interessierte zu inspirieren, Entwurfskonzepte zur Diskussion zu stellen und nach neuen Wegen zu suchen, architektonische Visionen umzusetzen – mithilfe von keramischen Materialien.

Über den Wienerberger Brick Award

Der international anerkannte Wienerberger Brick Award wird 2020 zum neunten Mal vergeben und ist mit insgesamt 27.000 Euro dotiert.

Der Hauptpreisträger (inkl. Kategoriensieger) erhält 7.000 Euro, jeder Sieger der vier weiteren Kategorien 5.000 Euro.

Nach dem Ende der Bewerbungsphase am 10. April 2019 wird eine Jury aus Architekturjournalisten und -kritikern aus allen Einsendungen 50 Projekte auswählen, die für den Award nominiert werden. Eine internationale Architektenjury kürt die Gewinner.

Der Preis wird im Frühjahr 2020 in Wien verliehen. Gleichzeitig werden alle 50 nominierten Projekte in dem hochwertigen Bildband „Brick 20“ vom Verlag Park Books veröffentlicht.

Alle weiteren Informationen zur Ausschreibung unter www.wienerberger.de/wienerberger-brick-award