Zuwachs im Weinberg

Das Heilbronner Weingut Albrecht-Kiessling bereitet sich auf den Generationenwechsel vor. Zur Neuausrichtung gehört auch ein zeitgenössischer Anbau, in dem Gäste empfangen werden – mit Panorama-Ausblick auf die angrenzenden Weinberge.

Der Erweiterungsbau beherbergt neue Wirtschafts- und Lagerräume. Müller Architekten aus Heilbronn ergänzten die Flächen in den Obergeschossen mit Räumen für die Verkostung – im Untergeschoss entstand ein Fasslager mit separatem Erschließungsbereich.

Das vorhandene Gebäudeensemble wurde mit einem giebelständigen Baukörper ergänzt, der direkt an den Bestand anschließt, parallel zum Wohnhaus der Winzerfamilie.

Lage und Erscheinungsbild

Das Gebäude befindet sich zwischen den Weinbergen am Fuß des Heilbronner Wartberg. Mit der Ost-West-Ausrichtung des Baukörpers soll der Ausblick in die umliegenden Weinberge inszeniert werden.

Die Fassade des Neubaus besteht aus einer Profilholz-Verkleidung aus Weißtanne. „Wenn man in die Weiten der Weinberge schaut, fallen einem die senkrechten Pfosten der Spanndrähte für die Weinreben auf. Das Gebäude soll eine Weiterführung dieses optischen Eindruckes vermitteln“, erklärt der Architekt Matthias Müller.

Raumprogramm und Erschließung

Erschlossen wird der Neubau über den bereits bestehenden Verkaufsbereich – von dort gelangen Besucher auch in den neuen Probierraum. Das Lager sowie ein Verpackungsraum liegen ebenfalls im Erdgeschoss.

Im Obergeschoss befindet sich ein großer Veranstaltungssaal für 60 Personen – er ist an den Ost-Balkon angeschlossen, welcher sich über die gesamte Fassadenlänge erstreckt. Auch Nebenräume wie der Vorbereitungsbereich für Caterings sowie Sanitärinstallationen und Technik liegen auf dieser Ebene.

Lebensmittelechte Baustoffe

Die tragenden Elemente wie Wände, Stützen, Boden- und Deckenplatten wurden aus Stahlbeton errichtet. Das Satteldach besteht vollständig aus Spannbeton-Hohldielen.

Die größte Herausforderung beim Bau war „die Auswahl lebensmittelechter Baustoffe, um den Produkten eine optimale Umgebung zu bieten“, wie Matthias Müller erklärt.

Familienbetrieb mit Tradition

Das Weingut Albrecht-Kiessling ist ein Familienbetrieb – die Gründungsgeschichte reicht bis 1475 zurück. Für den kommenden Generationenwechsel wurde ein neues Vermarktungskonzept entwickelt. Aufgabe für die Architekten war es, dieses Konzept in ein zeitgenössisches Erscheinungsbild zu übersetzen.