Vortragsreihe architectural tuesday

Die Schweiz steht seit mehreren Jahrzehnten im Rampenlicht der internationalen Architekturöffentlichkeit. Ort, Tradition, Material und Kontext sind bestimmende Entwurfsfaktoren, und bei aller Verschiedenheit der Ansätze ist eine Konsequenz der Haltung bemerkenswert, welche das Bild der Schweizer Architektur bestimmt.

Daher steht auch die Vortragsreihe „architectural tuesday“ unter dem Motto „Konsequenz“. Die TH Köln konnte prominente Protagonisten wie Benedict Boucsein, Daniel Zamarbide, Leopold Banchini, Susann Vécsey, Jürg Conzett, Gion Caminada, Niklaus Graber, Emanuel Christ, Andreas Bründler oder Anna Jessen für Vorträge gewinnen.

Die Architekturfakultät kooperiert in diesem Jahr mit dem Museum für Architektur und Ingenieurkunst. So eröffnet am 18. Oktober im StadtBauRaum / Gelsenkirchen die Ausstellung „Vorstellung. Junge Schweizer Architekten“. Inszeniert von 5 Schweizer Büros entsteht ein besonderer Raum, geprägt durch unterschiedliche Architekturhaltungen.

Die Abendtermine an der Architekturfakultät finden zwischen dem 13. Oktober 2015 und dem 19. Januar 2016 jeweils dienstags um 19.00 Uhr im Karl-Schüssler-Saal des Altbaus auf dem Campus Deutz statt.

13. Oktober 2015: BHSF, Bureau A, Vécsey & Schmidt

20. Oktober 2015: Hubertus Adam, Direktor S AM Basel

17. November 2015: Jürg Conzett, Conzett Bronzini Partner

24. November 2015: Anna Jessen, jessenvollenweider

01. Dezember 2015: Andreas Bründler, Buchner Bründler AG

08. Dezember 2015: Niklaus Graber, Graber & Steiger

12. Januar 2016: Emanuel Christ, Christ & Gantenbein

19. Januar 2016: Gion A. Caminada