Transformation der autogerechten Stadt

Transformation-autogerechte-Stadt

 

Der Wandel in Technologie, Infrastruktur, Architektur und öffentlichem Raum ist ein zentrales Zukunftsfeld der Stadtplanung. Durch zunehmende Alternativen zum Auto und verändertes Mobilitätsverhalten der jüngeren Generation entstehen räumliche Ressourcen für eine Verbesserung der Lebensqualität in unseren Städten.

Das Symposion „Transformation der autogerechten Stadt“ versammelt nationale und internationale Positionen. Mit wegweisenden Projekten wird das Transformationspotential obsoleter Architektur und öffentlicher Räume der autogerechten Stadt aufgezeigt. Eine große Chance für kriegszerstörte Städte wie Kassel, die nach modernen Stadt- und Verkehrsleitbildern wieder aufgebaut wurden.

Das Symposium findet am Freitag, den 23. Juni zwischen 10 und 17 Uhr statt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung unter: staedtebau@uni-kassel.de

Teilnahmegebühr: 10€ – Für Studenten ist der Eintritt frei. Es werden Fortbildungspunkte
der Architektenkammer Hessen vergeben.

Veranstaltungsort:

Universität Kassel
Campus Center
Moritzstraße 18
Hörsaal 4

Weitere Infos unter www.uni-kassel.de