Thomas-Wechs-Preis 2018

Thomas-Wechs-Preis

Die Ausschreibung des Thomas-Wechs-Preis 2018 wurde verlängert: bis 23. April können regionale Bauten aus Schwaben eingereicht werden. Im Mittelpunkt stehen das Werk, der Bauherr und sein Architekt.

Projekte & Teilnahme

Der Thomas-Wechs-Preis wird gemeinsam an Bauherren und Architekten verliehen. Die Einreichung der Projekte findet Online statt. Die Auszeichnung des BDA Augsburg-Schwaben kann vergeben werden an:

– ein Bauwerk
– eine Gebäudegruppe
– realisierte städtebauliche Planungen

Die Projekte dürfen nicht schon früher beim Thomas-Wechs-Preis eingereicht worden sind. Die Bauten müssen sich innerhalb des Regierungsbezirks Schwaben befinden – die Architekten können ausser- halb dieser Region ansässig sein. Die Fertigstellung der Projekte darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.

Jury

Es werden drei bis fünf gleichrangige Preise sowie weitere gleichrangige Anerkennungen verliehen. Über die Anzahl entscheidet die Jury:

– Bernardo Bader aus Dornbirn, Vorarlberg, Österreich
– Armando Ruinelli aus Soglio, Graubünden, Schweiz
– Michaela Wolf aus Brixen, Südtirol, Italien

Der Preis wird alle drei Jahre vom Bund Deutscher Architekten BDA / Kreisverband Augsburg-Schwaben ausgelobt. Weitere Infos zur Auslobung unter www.thomaswechspreis.de.

Im Rahmen des BDA Sommerfestes findet die Preisverleihung am 20. Juli 2018 statt. Parallel findet eine Ausstellungseröffnung im Architekturmuseum Schwaben in Augsburg statt.