Store Book 2017 – Last Call

Ladenplaner, Innenarchitekten, Partnerunternehmen aufgepasst:

+++ Einreichfrist verlängert bis 14.10.2016! +++

Das Team des dlv – Netzwerk Ladenbau e.V., der Callwey Verlag und die Jury freuen sich auf Ihre Stores und Shops! Für Fragen zur Einreichung erreichen Sie den dlv per E-Mail: info@netzwerk-ladenbau.de

Ihr Ladenbau-Projekt im STORE BOOK 2017…?

Landenbetreiber ziehen mittlerweile eine Lehre aus dem Wettbewerb mit der digitalen Konkurrenz. Den Erfolg machen keine Entweder-Oder-Konzepte mehr – viel mehr geht es um die intelligente Verknüpfung von analogen und digitalen Formaten. Denn Shopping ist weiterhin eine Freizeitbeschäftigung, von der sich die Kunden nicht nur den direkten Zugriff auf ein ansprechend arrangiertes Warenangebot erhoffen, sondern auch entsprechend gestaltete Räume.

Advertorial Artikel

Parallax Article

harvey-nichols-birmingham
Impressionen aus dem Store Book 2016. Harvey Nichols: Marmor und Edelstahl prägen die Schuhabteilung.
oliveda-berlin-Laden-Design
Oliveda Berlin: Dank der aufgeräumten Gestaltung wirkt der kleine Laden großzügig.
bazar-noir-berlin
Bazar Noir Berlin: Alle Einbauelemente wurden aus schlichtem Sperrholz gefertigt.
store-book-2016-trueffelsaeuli-wengen
Trüffelsäuli: Der Concept Store spielt mit alpiner Chalet-Gemütlichkeit.
store-book-brillengalerie-shop-saarlouis
Brillengalerie Saarlouis: In hinterleuchteten Ausschnitten werden die Sonnenbrillen präsentiert.

Diese Entwicklung hat mittlerweile sogar die Lebensmittelhändler erreicht, die der gerade in Gang kommenden Digitalisierung ihres Sortiments mit neuen stationären Konzepten begegnen. Und verstanden haben, dass sich auch die profane Nahversorgung mit Erlebnis, Genuss und Aufenthaltsqualität verbinden lässt.

Im Store Book 2016 stellte der Callwey-Verlag innovative Ladenkonzepte in den verschiedensten Bereichen vor: Flagship Stores, Modegeschäfte, Lebensmittelhändler oder auch Popup-Stores. Für die kommende Ausgabe suchen wir wieder herausragende Ladenbau-Projekte. Unabhängig von Branchenzugehörigkeit, Standort oder Fläche, Neu- und Umbauten sind gleichermaßen spannend. Wichtig ist, dass Store, Filiale, Geschäft, Supermarkt oder Ladenlokal in der Zeit vom 01. September 2015 bis 01. Oktober 2016 eröffnet wurde. Konzepte können ab sofort beim Dlv-Netzwerk Ladenbau eingereicht werden. Dort finden Sie alle Informationen, Teilnahmebedingungen und das Online-Einreichtool für das Store Book 2017: www.store-book.netzwerk-ladenbau.de.

Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern des Deutschen Ladenbau Verbands (dlv), dem Callwey-Verlag, der (Einzel-)Handelsverbände, des Europäischen Verbands für visuelles Marketing/Merchandising und der Innenarchitektur. Für Fragen zur Einreichung erreichen Sie den dlv per E-Mail: info@netzwerk-ladenbau.de

Neuer Einsendeschluss ist der 14.Oktober 2016!