Grafton kuratieren die Biennale 2018

Die Kuratoren für die 16. Architektur-Biennale in Venedig stehen fest: Die beiden irischen Architektinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara werden die Schau 2018 leiten. Damit wird die Biennale das zweite Mal nach Kazuyo Sejima 2010 von weiblicher Hand geleitet. Das von ihnen 1977 gegründete Büro Grafton Architects in Dublin wurde für seine Entwürfe und Bauten mehrfach ausgezeichnet und gewann 2012 den silbernen Löwen auf der Architektur-Biennale in Venedig für den Entwurf des UTEC Universitätscampus in Lima, Peru, der in Zusammenarbeit mit Paulo Mendes da Rocha entstand.

grafton-architects-yvonne-farrell-shelley-mcmamara-dezeen-hero-2364
Grafton Architects

Bekannt für zahlreiche Bildungsbauten

In ihrem Oeuvre finden sich zahlreiche Schul- und Bildungsbauten – überwiegend in Irland – wie zum Beispiel die Dunshaughlin Civic Offices oder die Erweiterung des Trinity College in Dublin. Außerhalb von Irland erreichte unter anderem das neue Universitätsgebäude der Bocconi in Mailand einen großen Bekanntheitsgrad. Beide Büropartner unterrichten seit 1976 an der Universität von Dublin und sind zur Zeit auch als Professoren an der Accademia di Mendrisio tätig. Neben ihrer entwerferischen Tätigkeit saßen die Architektinnen auch in den Jurys zahlreicher renommierter Architekturpreise wie zum Beispiel dem RIBA Stirling Preis 2008, dem Mies Van Der Rohe Preis 2011 und dem RIBA Award 2012.

Feinfühlige Didaktiker

Mit ihrer Ernennung als Kuratoren folgen Grafton Architects dem Chilenen Alejandro Aravena, dessen Biennale 2016 sich mit der Frage auseinandersetzte, wie Architektur globale Herausforderungen angehen kann. Biennale Präsident Paolo Baratta erwartet von den neuen Direktorinnen eine inhaltliche Fortführung der letzten Biennale, aber mit einer stärkeren Untersuchung aus Sicht der Qualitäten des öffentlichen und privaten Raumes, des städtischen Raumes sowie der Region und der Landschaft. Weiterhin seien die Kuratoren für ihre feinfühlige Arbeiten bekannt und zeichnen sich darüber hinaus für ihre intensive didaktische Arbeit und ihre Fähigkeit, neue Generationen zu erreichen und zu begeistern aus.

Die 16. Architektur-Biennale wird vom 26. Mai bis zum 25. November 2018 in Venedig stattfinden.