Leuchte Gradient

Die Leuchte „Gradient“ der Berliner Designerin Sofia Souidi ahmt den natürlichen Verlauf des Tageslichts nach. Auf der Milan Design Week wurde das Projekt nun mit dem Nachwuchspreis „Ein&zwanzig“-Award ausgezeichnet.

Natürliches Tageslicht

Seit der Industrialisierung verbringen wir 90 Prozent der Tageslichtzeit in Gebäuden. Mit Gradient wollte Sofia Souid darum eine Leuchte schaffen, die den Verlauf der Sonne nachahmt. Sie erklärt: „Tageslicht ist nicht konstant. Es verändert seine Farbe und Intensität abhängig von Zeit, Wetter und Ort.“ Um diesen Effekt nachzuahmen, ändert die Leuchte Gradient Lichtfarbe und Lichtpegel. So langsam, dass der Wechsel nicht bewusst wahrgenommen wird – wie bei natürlichem Tageslicht.

Eindrücke von der ersten Ausstellung und Preisverleihung auf der Tortona Design Week 2017. Quelle: Rat für Formgebung / Film: Birk Poßecker

 

„Ein&zwanzig“-Award auf der Möbelmesse Mailand

Sofia Souidi hat am Royal College of Art in London den Masterstudiengang Design Products abgeschlossen. Für ihr Projekt wurde die Berlinerin nun mit dem „Ein&zwanzig“-Award auf dem Salone del Mobile ausgezeichnet – sie erhält den Titel „Best of Best“.

Der Award würdigt die Arbeit von Designstudenten und jungen Absolventen mit richtungsweisenden Arbeiten aus den Bereichen Möbel, Wohnaccessoires, Leuchten, Bodenbeläge, Tapeten, Textilien und Lifestyle. Ausgezeichnet wurden 21 Produkt- und Projektideen.

Die Jury setzte sich aus den Branchen Design und Wirtschaft zusammen, darunter Konstantin Grcic, Stefano Giovannoni, Philipp Mainzer und Stephen Burks. Der Juryvorsitzende Andrej Kupetz vom Rat für Formgebung erklärt: „Besonders fasziniert haben uns in diesem Jahr Projekte, die aus traditionellen Techniken ein vollkommen neues Konzept entwickelt haben.“

Die prämierten Designs werden vom 17. bis 21. April 2018 in der Via Tortona 31 in Mailand präsentiert. Weitere Informationen finden Sie unter: www.ein-und-zwanzig.de.