Gelungene Erweiterung Spital Langenthal (Schweiz)

Die Anforderungen an moderne Spitalbauten steigen zunehmend. Zum einen sollen sie zum effizienten Ablauf innerhalb des Traktes beitragen, zum anderen wird immer mehr Wert auf Behaglichkeit und Wohlbefinden gelegt. Die Patienten sollen sich wohl fühlen und einen möglichst angenehmen Aufenthalt geniessen können. So entstehen vermehrt hotelähnliche Gebäudekomplexe mit modernster Infrastruktur.

In Sachen Brandschutz und Fluchtwegsicherung müssen solche Gebäude höchste Anforderungen erfüllen, denn die Patienten sind oft nicht mobil und eine allfällige Evakuierung würde deshalb entsprechend mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Im Hinblick auf die umfassenden Umbau- und Sanierungsarbeiten im Spital Langenthal wurde bereits im Vorfeld versucht, sämtliche Bedürfnisse zu erfassen und daraus ganzheitliche Lösungen zu erarbeiten, um in puncto Technik, Effizienz und Sicherheit für die kommenden Jahrzehnte bestens gerüstet zu sein.

So finden wir im sanierten Spital ein breites Spektrum an forster fuego light Brandschutz-Elementen. Im Rahmen der Aufstockung und Erweiterung wurden zahlreiche große und lichtdurchflutete Brandschutz-Verglasungen in forster fuego light verbaut; im Bereich des Lichthofes über mehrere Etagen auch Stossfugenverglasungen EI60 mit aufgeklebten, farbigen Folien, welche eine überraschend fröhliche und lichtdurchflutete Atmosphäre schaffen und gleichzeitig hohen Schutz bieten.

Um möglichst breite Durchgänge z. B. für Bettentransporte zu erreichen, wurden große Drehflügeltüren mit Magnethaltung gewählt, die auf Grund ihrer sprichwörtlichen Stabilität auch größere mechanische Belastungen – sprich Rempler mit den Krankenhausbetten – schadlos überstehen und über Jahre voll funktionstüchtig bleiben.

Das System forster fuego light überzeugt mit schmalsten Profilansichten, filigraner Gesamtoptik und viel Transparenz. Es bietet den Architekten ein breites Anwendungsspektrum und damit ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit.

Angesichts dieser Vorteile und der enormen Stabilität und Langlebigkeit kommen diese Anwendungen aktuell in vielen weiteren Spitalbauten in der Schweiz zum Einsatz, beispielsweise in Münsterlingen, Grabs, Chur, Basel, Bern …

Folgende Brandschutzelemente wurden eingebaut:

Profilsystem: forster fuego light
• Verglaste Drehflügeltüren EI30
• Flächenbündig verblechte Türen EI30
• Automatische Schiebetüren, automatische Schiebetüren mit Swing-In Funktion
• Stoßfugenverglasungen EI30 und EI60

Architektur: Lüscher Egli AG, Langenthal
Metallbauarbeiten: Fritz Born AG, Langenthal