Ausstellung: Neue Standards im Wohnen

In der aktuellen Wohnungsbaudebatte hat auch der BDA ein Wort mitzureden: Von Juli bis August befasst sich die von Olaf Bahner und Matthias Böttger kuratierte Ausstellung „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen“ in Stuttgart mit Fragen rund um das Thema Wohnen: Wie soll die enorme Nachfrage nach Wohnraum bewältigt werden? Gibt es noch die klassischen Wohntypen wie „Single“ oder „Familie“? Ist es womöglich an der Zeit, umzudenken und neue Standards zu schaffen?

Bei der Schau handelt es sich um eine Wanderausstellung, die im Oktober 2016 im Deutschen Architektur Zentrum DAZ in Berlin eröffnet wurde. Nach Stationen u.a. in München, Köln, Dresden, Nürnberg, Bremen und Linz ist die Ausstellung nun in Stuttgart zu sehen.

Die Schau soll ein qualitativer Diskurs über das städtische Leben und die Zukunft des Wohnens werden. Zum Rahmenprogramm gehört daher ein Symposium zum Thema: „Preis – Wert – Wohnen. Eine Qualitätsdebatte“ am 17. Juli im BDA Wechselraum Stuttgart.

Ausstellung des BDA „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen“
Universität Stuttgart, Foyer der Fakultät Architektur und Stadtplanung, Stuttgart
04. Juli 2018 bis 03. August 2018, Mo bis Sa 10 bis 18 Uhr