Architectural Tuesday: Boštjan Vuga

Die Vortragsreihe „Architectural Tuesday“ der Fachhochschule Köln widmet sich in diesem Semester dem Land Slowenien und seiner wechselvollen Architekturgeschichte. Acht slowenische Architektinnen und Architekten sind geladen, ihre Expertise und Werke vorzustellen. 
Am 25. November 2014 ist  Bostjan Vuga von Sadar+Vuga zu Gast an der Architekturfakultät.

Architectural Tuesday-FH Koeln-Slowenien

Boštjan Vuga gehört zu jener Riege zeitgenössischer slowenischer Architekten, die das Land architektonisch durch international ausgezeichnete Projekte geprägt haben. 1992 absolvierte er sein Architekturstudium an der Universität Ljubljana und setzte bis 1995 das Studium an der AA School of Architecture in London fort. 1996 gründete er gemeinsam mit Jurij Sadar das Architekturbüro Sadar+Vuga.

Neben Realisierungen großer Projekte in Slowenien ist sein Büro auch international vertreten. Boštjan Vuga lehrt an Architekturschulen, Konferenzen und Symposien im In- und Ausland, darunter am Berlage Institute in Rotterdam, an der AA in London, am Bauhaus Kolleg Dessau, sowie in Barcelona, Zürich, Wien und Berlin. Derzeit ist er Gastprofessor an der Fachhochschule Münster.

Zu den renommiertesten Projekten des Büros zählen die Industrie- und Handelskammer Slowenien, die neue Eingangshalle der National Gallery von Slowenien, der Sportpark Stožice mit Fußballstadion und Mehrzwecksporthalle, und das Kulturzentrum für europäische Raumfahrttechnologien in Vitanje.

Bostjan Vuga erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Als Gastautor schrieb er für das Architects Bulletin Magazine und publizierte im ADIP Magazine das Forschungsprojekt „Future Cities“. Zudem veröffentlichte er zahlreiche Artikel über aktuelle Ereignisse in der Architektur und Stadtplanung.

Auf der 14. internationalen Architekturausstellung in Venedig – la Biennale di Venezia – war er Kommissar und Kurator des Pavillons Montenegro.