Wandbündiger Türabschluss – beinahe unsichtbar

Auf der BAU 2019 präsentiert BOS Best Of Steel mit SinoPlanar eine neue Leibungszarge, die eine harmonische, wandbündige Optik bei unterschiedlichen Türöffnungsrichtungen ermöglicht. Dank eines nur 4 mm schmalen Zargenspiegels ist der Türrahmen nahezu unsichtbar.

Die Zargenfamilien Sino und Planar stehen bei BOS für nicht sichtbare bzw. wandbündige Türrahmen. Mit der neuen Leibungszarge SinoPlanar werden jetzt die Vorteile beider Typen in einer neuen Produktgruppe zusammengefasst. SinoPlanar wurde für besondere Ansprüche an sachliches und funktionales Design konzipiert. Das dezent auftretende Türelement schließt zum Flur wandbündig ab, obwohl die Tür in den Raum öffnet. Dadurch ergibt sich eine außergewöhnliche, stilvolle Optik im gesamten Flurbereich – auch bei unterschiedlichen Öffnungsrichtungen.

Harmonisches Gesamtbild

Normalerweise springen die Türen, die in die Räume hinein aufschlagen, um die Leibungstiefe zurück. Diese in der Praxis häufig anzutreffende Türensituation ergibt ein sehr unruhiges und unharmonisches Bild. Für eine einheitliche Optik werden SinoPlanar-Zargen mit verdeckt liegenden Bändern eingesetzt. Unabhängig von der Öffnungsrichtung liegen die Türblätter im gesamten Flur in einer Flucht. Die moderne und filigrane Zarge zeichnet sich durch einen äußerst schmalen Zargenspiegel von gerade einmal 4 mm aus und bietet dadurch eine eindrucksvolle, ästhetische Optik.

SinoPlanar-Zargen von BOS Best Of Steel sind mit einer Pulverbeschichtung versehen und können auf Wunsch auch mit einer Holzblende ausgeführt werden. Weitere Optionen sind Bandaufnahmen BVX 11000, Edelstahl-Schließbleche und die empfehlenswerte Vorrichtung für einen integrierten Türschließer, um Beschädigungen an der Zargenleibung zu verhindern.

BOS auf der BAU 2019

Halle B3, Stand 330
Ansprechpartner: Matthias Keuchel

www.bestofsteel.de