ARENA® Pflasterstein – Organisch statt orthogonal

Pflastersteine sind als raumprägendes Element eine Selbstverständlichkeit. Man hat sich an gerichtete Verlegung gewöhnt, an Pflastersysteme und Platten, die orthogonal, also rechtwinklig, verlegt werden. Da ist ARENA® die große Ausnahme. Mit seiner organischen Form und der daraus resultierenden „ungerichteten“ Verlegung ist dieses Pflastersystem die Alternative zu Asphalt oder Kies.

 

Form

Mit seinen „runden Kanten“ zitiert der ARENA® Formen und Erscheinungsbilder der Natur. Die organische Form trifft auf die Materialität des Betons. Diese spannende Kombination macht sein Wesen aus.

Gegensatz

Wo Modernität, monochrome Fassaden und klare Linien die Architektur prägen, ist ARENA® kontrastierender und Spannung erzeugender Interaktionspartner auf dem Boden. Weiche Formen treffen auf klare Kanten und  Konturen.

Wirkung

ARENA® mit seinem lebendigen Bodenbild weckt Assoziationen an Kiesstrände, an Pflanzengewebe oder an gekräuseltes Wasser. Gleichzeitig wirken die gestalteten Flächen vital, homogen und als Gesamtfigur.

Perspektive

Rechtwinklige oder polygonale Pflastersysteme zwingen das Auge, dem Fugenbild zu folgen. ARENA® mit seiner ungerichteten Verlegung bietet dem Auge dagegen Flächenwirkung und Ruhe.

Ökologie

Der Werkstoff Beton wird innovativ eingesetzt. Gutachten belegen, dass auf den Flächen viel Regenwasser versickert. Somit erfüllt ARENA® die Anforderungen an entsiegelnde Pflaster.

Effizienz

ARENA® kann beliebig verlegt werden. Oft wird ein wilder Verband bevorzugt, der seinen Reiz aus der Zufälligkeit bezieht. Auch geometrische Anordnungen lassen sich verwirklichen. Geschwungene Reihen und Rundungen bis zu geschlossenen Kreisen, ohne aufwändige Zuschnitte. Zusammen mit den XXL-Formaten entsteht ein fesselndes Flächenbild.

Weiterführende Informationen zum ARENA® Pflasterstein finden Sie hier.