Dialog in Schwarz-Weiß

Außen Schwarz, innen Weiß: Das Wochenendhaus CA223 von Sunder-Plassmann Architekten & Stadtplaner arbeitet mit Farb- und Materialkontrasten. Der kubische Baukörper kragt über sein Gelände hinaus – um den Ausblick auf den benachbarten See zu inszenieren.

Entwurf des Wochenendhaus CA223

Ursprünglich handelte es sich bei dem Grundstück um eine Parkanlage mit Villa. Im Laufe der Jahrzehnte verlor es an Fläche: In den 1960er Jahren wurde das Grundstück durch den Bau eines Einfamilienhaus und eines Poolhaus zergliedert.

Da das Einfamilienhaus den freien Blick auf den See versperrte, wurde es nun durch einen Neubau ersetzt. Es entstand ein kubischer Baukörper, der entlang des Gartens und der Blickachse zum See platziert wurde. „Durch die weite Auskragung über das abfallende Gelände wird die Orientierung zum See betont. Im Inneren wird dies durch ein großformatiges Panoramafenster verdeutlicht“, erklären Sunder-Plassmann.

Außen und Innen

Ein überdachter Außenraum dient als Zugang zum Haus und als Erschließung der darunterliegenden Garage. Gleichzeitig dient das begrünte Dach als Terrasse und als Übergang zum angrenzenden Garten. Zusammen mit dem noch bestehenden Poolhaus fasst der Neubau den unteren Garten ein.

Der Wohnraum und zwei der Schlafzimmer sind zum Garten hin orientiert – Arbeitsplatz und Küche wurden entlang der Nordfassade platziert. Das dritte Schlafzimmer orientiert sich quer zum Gebäude nach Osten. Jedes der drei Schlafzimmer verfügt über ein eigenes Bad.

Schwarz und Weiß

Der Bau wurde in Massivholzbauweise errichtet. Durch die schwarze, horizontale Verschalung tritt das Gebäude in seiner Wirkung neben der historischen Villa zurück. Eine mineralisch abbindende Silikatfarbe der verleiht der Holzschalung einen matten und seidigem Glanz und gewährt Schutz vor UV-Strahlung und Witterung.

Im Inneren wurden nur wenige Materialien und Farben verwendet: geölte Eichendielenboden, schwarze Fensterrahmen und weiße Einbaumöbel. „So entsteht eine Atmosphäre, die sowohl sachliche, als auch warme Stimmungen für die Bewohner bereit hält.“ Im Kontrast hierzu steht der schwarze Kamin. Die gerippten, matten Steinzeugfließen greifen das Bild der sägerauhen, matten Holzschalung der Fassade auf.