Baumeister

Chipperfield


In einem stillgelegten Bergwerk bei Vicenza baut das Büro David Chipperfield für eine lokale Firma eine Bühne für kulturelle Veranstaltungen. Die Intervention reaktiviert die dunklen Hallen des unterirdischen Produktionszentrums und greift auf die historische Verbindung zwischen Architektur und Industrie zurück.

weiterlesen

In schweren Sesseln werden die zeitlosen Fragen der Architektur, basierend auf Gottfried Sempers Stoffwechseltheorie, diskutiert: Inwiefern ist Architektur Träger von Erinnerung? Wodurch repräsentiert sie die Gegenwart ihrer Entstehungszeit? Wann verweist sie auf die Zukunft? Und welche Rolle spielt unser Wissen über Architektur im zeitgenössischen Entwurfsprozess?

weiterlesen


Die Entwürfe von David Chipperfield Architects wollen keine Ikonen-Architektur sein. Stattdessen hat sich das Büro einen Namen für komplexe Bauaufgaben im historischen Bestand gemacht. Im Interview mit dem Baumeister reflektiert David Chipperfield seine architektonischen Haltung.   Baumeister: Herr Chipperfield, Sie und Ihr Büro haben die Baumeister-Dezemberausgabe kuratiert – wie lässt sich diese Erfahrung mit Ihrer […]

weiterlesen


Die Dezember-Ausgabe des Baumeisters wurde von David Chipperfield Architects Berlin gastkuratiert. In einem Office Talk auf dem Berliner Bürogelände fand jetzt noch einmal eine kritische Auseinandersetzung mit dem Heft statt, in der die darin aufgeworfenen Fragen lebhaft diskutiert wurden.   Berlin Mitte, 7. Dezember 2016, Mittwoch Abend: Office Talk im Showroom von David Chipperfield Architects […]

weiterlesen