15.06.2016

Wohnen

Leicht und luftig

von David Fritschi

In einem ländlichen Gebiet nahe Marrakesh, Marokko, befindet sich die Residence-Atelier-Foundation, umgeben von Olivenbäumen und mit Blick auf die Atlas Mountains. Das von Philippe Barrière Collective (PB+Co) entworfene Gebäude beinhaltet eine private Residenz, ein Pavillon sowie ein Atelier. Zusätzlich beherbergt es von Zeit zu Zeit eine Kunstgalerie und eine Stiftung zur Unterstützung marokkanischer Künstlerinnen. Design und Konstruktion basieren auf den Grundsätzen der Hybrid-Architektur (Hightech/Lowtech) und kombinieren so technische Innovation mit traditionellem Handwerk. Einfache Lehmwänden stehen dabei im Gegensatz zum auskragenden Metallrahmen-Baldachin.

Alle Visualisierungen: Aderrahmen Ezzine

Bioklimatische Prinzipien haben das Design festgelegt: eine schattige Veranda, Querbeatmung, mehrere Sonnenschutzsysteme und die Nutzung passiver Sonnenenergie. Die Veranda ist als Doppelübergangszone konzipiert, geschützt durch einen Außenvorhang und eine Zwischenschicht aus Maschrabiyya. Eine innere Schicht aus faltbaren Glastüren erlaubt es den Bewohner das Haus nach außen zu öffnen. Lehmwände dienen auf Grund ihrer inhärenten thermischen Eigenschaften als Wärmereservoir. Sie sorgen während heißen Tagen und kalten Nächten für eine moderate Innentemperatur. Das Dach ist aus drei separaten Schichten von ETFE gebaut, die Räume dazwischen ermöglichen einen konstanten Strom von Luftzirkulation.

Das Ziel niedriger Kosten bestimmte Konstruktion und Materialien. Die Lehmwände konnten durch lokale Steinmetze hergestellt werden. Zusätzlich zu den geringen Konstruktions- und Materialkosten, ist der Lehm in der Nähe vorhanden, erfordert so keinen Transport und kann leicht recycelt werden. Expertise für Konstruktion, Instandhaltung und Wartung stehen ebenfalls in der Region zur Verfügung. Die leichte Metallstruktur des Daches ist von lokalen Handwerkern geschmiedet worden. Die für das Dach verwendeten ETFE- Folienmembran-Rollen sind kostengünstig, unempfindlich gegenüber UV-Licht, Luftverschmutzung und anderen Witterungsumständen. Der verstellbare Leinenvorhang ist wasserabweisend und schützt Lehmwände und Veranda. Er ist preiswert, ästhetisch, lässt Luft durchatmen und trocknet schnell. Die meisten der Vorort produzierten Materialien fördern lokale Handwerker und sind recyclebar.

Scroll to Top