Vergangenheit trifft Gegenwart

Offenheit, Kreativität und Natürlichkeit bestimmen den Charakter des Interface Living WorkPlace im ehemaligen Pfört­nerhaus des Mies van der Rohe Business Parks in Krefeld. Das 1935/36 unter der Leitung des Bauhausschülers Erich Holt­hoff erbaute Gebäude markiert den Ein­gang des Industrieareals, das zum Groß­teil von dem letzten Bauhaus­-Direktor Ludwig Mies van der Rohe entworfen wur­de. Mit dem Umzug in diesen geschichts­trächtigen Bau verwandelte Interface ein altes Bauhaus­Gebäude in eine neue und moderne Arbeitswelt.

Die Grundlage des architektonischen und gestalterischen Konzeptes für den In­terface Showroom bilden die „14 Pattern of Biophilic Design“ von Terrapin Bright Green, der die Verbindung zur Natur und ihren positiven Einfluss auf das Arbeits­klima in den Vordergrund rückt.

Außerdem wird durch die Anwendung des sogenannten „ActiveOffice“­-Kon­zepts der Aufenthalt im Büro zu einer stimulierenden Aktivität: Eine Auswahl an unterschiedlichen Steh-­ und Sitzmög­lichkeiten, höhenverstellbare Tische und Elemente wie Sprossenwand und Schlagpolster fördern Bewegung und Gesund­heit.

Die visionäre Haltung des Firmengründers Ray Anderson ist im gesamten Raum spürbar. Bereits 1994 rief er zu ökolo­gischem Handeln auf, mit dem Ziel, alle negativen Auswirkungen auf die Umwelt durch das Unternehmen Interface zu vermeiden. Heute sind alle Interface­ Bodenbeläge, ob Teppichfliesen oder LVT, vollständig CO2-­neutral. Und die Nachhaltigkeitsreise von Interface geht weiter: mit der neuen Mission „Climate Take Back“.

Trotz diverser Umbauten und Veränderun­gen an dem historischen Pförtnerhaus blieb die prägende Gestalt und die ursprüngliche Struktur des denkmalge­schütztem Bauhaus-­Gebäudes erhalten – Vergangenheit und Gegenwart treffen hier aufeinander. Besonders in diesem Jahr wird dies spürbar, denn das Bauhaus feiert 100­jähriges Jubiläum. Ein Ereignis, das 2019 bundesweit zelebriert wird und auch für Interface eine große Bedeutung hat – denn beide verbindet nicht nur der Standort, sondern auch eine Philosophie, die den Menschen in den Mittelpunkt allen Handelns stellt. In diesem Rahmen unterstützt Interface unter anderem den Verein Projekt Mik e.V. (Mies in Krefeld), der sich dem Bauhaus und seiner Bezie­hung zu Krefeld widmet. Gleichzeitig sind unter dem Motto „100 Jahre Bauhaus – 100 Stories by Interface“ 100 lesenswerte Geschichten zu den Themen Architektur und Design, Tradition und Innovation zu entdecken.

Interface Deutschland GmbH
Mies van der Rohe Business Park
Girmesgath 5
47803 Krefeld
www.bauhaus.interface.com