Transparente Glasfassade für Spiegel-Insel

Mit dem aus fünf Gebäuden bestehenden, nach Plänen von Winking Froh Architekten umgesetzten Ensemble „Hamburg Heights“ wird die „Spiegel-Insel“ zum modernen Büro- und Wohnquartier nachverdichtet. Drei Neubauten ergänzen das alte Spiegel-Verlagshaus und das ehemalige IBM-Hochaus: Eines von ihnen ist das Adina-Apartment-Hotel Hamburg- Speicherstadt; als 100 m langer Riegel schließt es das Quartier Richtung Norden ab. Es bietet auf acht Ebenen 202 individuell gestaltete Studios und Apartments mit warmer, entspannter Atmosphäre.

Nach außen wird der Neubau durch seine großflächig verglaste, lediglich durch die Geschossdecken unterbrochene Rasterfassade geprägt, die mit ihrer strengen Symmetrie das Gestaltungskonzept der beiden Hochhäuser aufgreift. Um die Anforderungen an hohen Schallschutz und optimale Wärmedämmung zu erfüllen und eine harmonische Ansicht zu erhalten, die trotzdem den Einbau von Fensterflügeln zuließ, wurde das neu entwickelte Fassadensystem „FWS 60 CV“ von Schüco verwendet. Das Besondere an dem System ist, dass die Festfelder und die Öffnungselemente mit einer Ansichtsbreite von nur 60 mm von außen nicht zu unterscheiden sind. Auf der Innenseite sind nur eine filigrane Schattenfuge und der Fenstergriff erkennbar. Je nach gewünschter Transparenz und Möglichkeit zur Belüftung hatten sich die Architekten für Elemente mit opaken und transparenten Festfeldern sowie mit entsprechenden Kippflügeln entschieden.

 

Schüco International KG
Karolinenstraße 1-15
33609 Bielefeld
www.schueco.de