Transparente Flexibilität

Mitten in der Stadt Nantes liegt die Île de Nantes, eine Insel in der Loire. Für diesen besonderen Standort entwickelten die Architekten Brenac & Gonzalez & Associés aus Paris einen mehrgeschossigen Neubau. Das Besondere: das hybride Baukonzept.

Büros und Wohnungen werden in einer gemeinsamen Hülle zusammengeführt. Während die ersten sechs Ebenen von Läden und Büros eingenommen werden, befinden sich in den oberen vier Etagen insgesamt 30 Wohneinheiten. Die unterschiedlichen Funktionen der Ebenen sind klar an der Fassadenkonstruktion ablesbar. Während den unteren, breiteren Baukörper offen gestaltete Balkone umgeben, wird das Wohnungsvolumen von der Balkonverglasung geprägt, die an eine Vorhangfassade erinnert. Hierfür suchten die Architekten eine Lösung, die flexibel vor Wind schützt, aber optisch die hohe Balkonqualität nicht einschränkt.

Daher wählten sie die Balkonverglasung „SL 23“ von Solarlux: Das ungedämmte System trotzt stürmischem Wetter und bietet einen hohen Schallschutz. Für eine permanente Lüftung und Schlagregenabweisung sorgt die 50-mm-Überdeckung der Glaselemente. Regen wird mit einer gezielten Entwässerung nach außen geführt – ein Effekt, der sich positiv auf die Haltbarkeit der verbauten Holzlamellen auswirkt. Die Schiebeelemente füllen die komplette Höhe der Balkone aus und befinden sich hinter einer gläsernen Brüstung. Wegen ihrer hohen Transparenz werden die Wohnbalkone zu einer Art Podest, das das Sonnenlicht in die Wohneinheiten herein- lässt und eine windgeschützte Panoramasicht über die Insel von Nantes und seine historische Altstadt bietet.

Solarlux GmbH
Industriepark 1
49324 Melle
www.solarlux.de