Spielend Brücken bauen

Kinder spielen im Wasser, am Wasser, mit Wasser und über das Wasser hinweg. Letzteres mit selbstgebauten Flößen oder einer schwingenden Brücke, die nicht nur zur Überwindung eines Hindernisses dient, sondern in sich schon Spielwert hat. Wer die Rollstuhlhängebrücke in seine Spielanlage oder seinen Freiraum integriert, schafft damit zugleich so etwas wie ein „Alleinstellungsmerkmal“: Die beeindruckende Hängebrücke mit ihrer filigranen Abspannung ist ein besonderes Gestaltungselement für großräumige Freizeitanlagen – ein Eye-Catcher.

Die attraktiven Zugangstore mit ihren metallenen Spitzen sind weithin sichtbarer Blickfang, die Pylonen tragen die gesamte Konstruktion. Der Belag der Brücke ist so aufgehängt, dass das System bei Belastung leicht schwingt. Die Brücke ist ohne Durchhang waagerecht über die gesamte Distanz gespannt. Das macht eine Überquerung auch für fahrende Nutzer mit Kinderwagen oder Rollstuhl möglich. Für Rollstuhlfahrer wird so eine besondere Bewegungserfahrung angeboten. Durch den breiten Geh- und Fahrraum werden dabei Engpässe vermieden. Die Konstruktion ermöglicht Spannweiten bis zu 18 Metern und spricht alle Altersgruppen an: in Freizeitparks, Freibädern, Parkanlagen, auf größeren Wasserspielplätzen und an besonderen Ausflugszielen.

RICHTER Spielgeräte GmbH
Simsseestraße 29
D-83112 Frasdorf
www.richter-spielgeraete.de

Advertorial Artikel

Parallax Article