Nachhaltige Betonfassade mit innovativem Design

Der neue Bürocampus im „Toni Park Augsburg“ will Arbeitnehmern eine Wohlfühlatmosphäre bieten: Sechs neue, hochwertige Bürokomplexe, Einzelhandelsflächen sowie ein Parkhaus entstehen in dem parkähnlichen Areal. Modernste Energiestandards und langlebige Gebäudekonzepte wurden hier umgesetzt. Passend zu dem ökologischen Gedanken verkleideten die Architekten von Goldbeck das erste Bürogebäude, das im Areal realisiert wird, mit „concrete skin“-Platten von Rieder in „liquid black“ und „sahara“.

Neben dem Hell-Dunkel-Kontrast erhält die Fassade zudem mit der Textur „luce silver“ durch einen Glimmer-Zusatz eine glitzernde, schimmernde Optik. Je nach Sonneneinfall werden die Partikel unterschiedlich reflektiert und sorgen für besondere Effekte. Die 13 mm dünnen Glasfaserbeton-Elemente entsprechen den hohen Anforderungen der Gebäudehülle an Brandschutz, Langlebigkeit und niedrigem Wartungsaufwand. Denn mit ihrer Langzeitbeständigkeit von mehr als 50 Jahren müssen die Paneele weder abgeschliffen noch gestrichen werden. Sie sind leicht, trotzdem extrem widerstandsfähig und bei der Installation einfach zu handhaben.

Durch die Verformbarkeit lassen sich die Platten auch geschmeidig über Ecken und Kanten führen. Nachhaltigkeit ist für Rieder ein wichtiger Antreiber für die Weiterentwicklung der Produkte: Die Fassadenplatten überzeugen durch schadstofffreie Zutaten (frei von kristallinem Siliciumdioxid) sowie eine Minimierung der Primärenergie bei der Produktion, während innovative Technologien helfen, den Verschnitt zu reduzieren. Der dennoch anfallende Abfall wird in Produktinnovationen aus Schnittabfällen wiederverwendet.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Produkt: Betonplatten „concrete skin“, Textur „luce silver“
Hersteller: Rieder Gruppe, Maishofen, Österreich
Eigenschaften: nur 13 mm dünn, nicht brennbar, nachhaltig, formbar, langlebig, robust

www.rieder.cc