Zukunftsfähig im Kreislauf

Eine nachhaltig orientierte Bauwirtschaft muss im Sinne des Cradle­-to-­Cradle ­Gedankens den ge­samten Lebenszyklus ihrer Erzeugnisse im Blick haben – davon ist KS-­Original überzeugt. Im besten Fall zirkulieren Materialien dauerhaft in Kreisläufen. Eine hervorragende Ausgangsposition, um Archi­tektur mit Kreislaufprodukten zur Realität werden zu lassen, bietet der aus den natürlichen Rohstof­fen Kalk, Sand und Wasser bestehende Kalksand­stein.

Für das mineralische KS-­Abbruchmaterial werden seit vielen Jahren verschiedene Recyc­lingpfade genutzt: Rückgebaute Steine werden etwa im Straßen­ und Betonbau eingesetzt; ist das Bruchmaterial frei von Verunreinigungen, Gipsputz oder Bitumen, kann es auch hochwertig verwertet werden. Begünstigt durch den funktionsgetrenn­ten Wandaufbau der KS-­Bauweise werden beim Rückbau einzelne Bauteilschichten voneinander separiert. Die so gewonnenen Kalksandsteine las­sen sich zerkleinern und als sortenreines Granulat zur Herstellung neuer Steine nutzen. Das geschieht bei KS-­Original auch schon mit sämtlichen Rest­stoffen aus der Produktion sowie Ausschusswaren.

Von besonderer Bedeutung ist dies etwa beim großformatigen Bausystem „KS­-PLUS“, bei dem die Passelemente werkseitig zugeschnitten werden. Dadurch lässt sich nicht nur der Ablauf auf der Baustelle optimieren, sondern der Verschnitt fällt vollständig beim Produzenten an. Die wertvol­len Rohstoffe können dann unmittelbar wieder in den Produktionskreislauf einfließen. Zur Wahrung der hohen bauphysikalischen Ansprüche können aktuell bis zu zehn Prozent sortenreines Recycling­ material als Zuschlagstoff in den Produktionspro­zess zurückfließen.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Produkt: Kalksandstein
Hersteller: KS­-Original, der Mar­kenverbund mittel­ständischer Kalksand­steinhersteller
Eigenschaften:
Ressourcenschonende Herstellung aus Kalk, Sand und Wasser
• langlebig und kreis­ lauffähig

www.ks-original.de