Klare Linien mit versteckten Konsolen

Bei architektonisch anspruchsvollen Projekten mit filigranen Bauteilen und klaren Linien sollten die Anschlüsse von Trägern und Stützen sauber ausgeführt werden. Versteckte Konsolen sind hier die richtige Wahl. Ein Paradebeispiel dafür ist die Erweiterung des Tate Modern Museum von Herzog & de Meuron in London. Das neue Gebäude ist 65 m hoch und bietet auf 11 Stockwerken 23.000 m² zusätzliche Ausstellungsfläche. Besonders ansprechend wirkt die äußere Formgebung. Vier der Gebäudefassaden sind vertikal und vier horizontal geneigt, wodurch für den Betrachter auf den pyramiden­förmigen Flächen ein Licht-Schatten-Spiel entsteht. Die Herausforderung, die Unterzüge an die geneigten Stützen anzuschließen, wurde mit „PCs Konsolen“ von Peikko gelöst. Die versteckte PCs Konsole ist eine ausgezeichnete Wahl für die Konstruktion gelenkiger Auflager horizontaler Bauteile in Stahlbeton-Tragwerken mit Stahl-, Stahlbeton- oder Stahlverbundträgern. Das modulare Stahleinbauteil ermöglicht eine durchgehende Schalung, während die verschraubte Halterung großzügige Toleranzen und hohe Tragfähigkeiten aufweist. Außerdem lassen sich die Konstruktionshöhen und -volumina minimieren und die Raumhöhen maximieren.

Die PCs Konsole wird im Fertigteilwerk in die Schalung des aufgehenden Bauteils eingebracht. Für die Konsole werden keine Unterbrechungen im Schalungsverlauf oder Sonderkonstruktionen benötigt. Darüber hinaus ist die Konsole platzsparend in die Bewehrung zu integrieren. Das Resultat: schlanke, filigrane Betonfertigteilstützen, die dennoch höchsten Anforderungen an die Tragfähigkeit genügen.

PL 104, Voimakatu 3
15101 Lahti
Finnland

peikko.de