Keramikfassade bietet mobilen Sonnenschutz

Ende April 2017 wurde in Roermond, Niederlande, das Zorghotel als komfortables Pflege- und Rehazentrum eröffnet. Neben dem achtgeschossigen Hochbau des Pflegehotels nimmt ein integrierter und daran anschließender Flachbau die Funktionsräume auf. Das von Aken Architekten, Eindhoven, konzipierte und realisierte Objekt bezieht seine moderne, unverwechselbare Prägung neben dem augenfälligen Kontrast von Hoch- zu Flachbau aus der innovativen hinterlüfteten Fassadengestaltung mit teils beweglichen Keramikelementen von NBK Keramik. Das Fassadensystem „Terrart“ verleiht dem Bauwerk einen ganz eigenen Reiz, der sowohl von den unterschiedlichen Formaten der Keramikelemente und ihrer teils transparenten Anbringung als auch von den natürlichen Farbtönen der naturbelassenen Keramik ausgeht.

Am Flachbau finden sich großformatige Elemente in erdigen Farben. In unregelmäßigem Wechsel angebracht, kontrastieren sie mit weißen Betonbändern. Neben Flächen, die über eine längere Strecke das Wechselspiel der Farbtöne zeigen, führen gezielt eingesetzte schmale Fenster deren Wirkung transparent weiter. Aus dem Flachbau mit hoher Geschosshöhe hinaus erhebt sich mit sechs weiteren Etagen das Pflegehotel. Das Besondere der Hochbaufassade sind schmale Keramikbaguettes, die pro Etage auf Lücke gesetzt, eine transparente Farbsinfonie entfalten. Sie begrenzen den Einblick, ermöglichen zugleich aber den Ausblick. Letzterer lässt sich durch das Verschieben ganzer Baguetteflächen nach dem Schiebetürenprinzip noch vergrößern. Die Keramikelemente wirken zudem als Sonnenschutz und Schattenspender.

NBK Keramik GmbH
Reeser Strasse 235
46446 Emmerich am Rhein
nbk.de