Keramikfassade für den höchsten Wohnturm der Welt

Schon immer wollten Menschen mit imposanten Bauwerken beeindrucken – etwa besonders hoch hinaus, um ein weithin sichtbares Zeichen zu setzen und eine Landmarke zu schaffen. NBK „Architectural Terracotta“ hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Hochhäuser mit Fassadenelementen versehen. Zum Teil wurden dabei immense Flächen verkleidet und eine anspruchsvolle Logistik bewerkstelligt.

Jüngstes Beispiel ist das Wohnhochhaus „111 West 57th Street“ im Herzen von New York, auch als „Steinway Tower“ bekannt. Entworfen hat den 438 Meter hohen Wolkenkratzer das New Yorker Architektenbüro SHoP Architects. Mit einem Höhen-Breiten-Verhältnis von 1 : 24 wird der Turm zum schlanksten Gebäude der Welt. Zugleich ist er das höchste Apartmenthaus der Welt. Für die Außenhaut wählten SHoP Architects Terracotta von NBK. Auf 10.000 m² schlängeln sich geschwungene, extrudierte und mit einer Spezialglasur veredelte Formen  in raffinierter Anordnung an der Fassade empor.

Terracotta ist einer der ältesten Baustoffe der Welt. Durch seine ökologischen Eigenschaften ist er wie geschaffen für die Ansprüche des 21. Jahrhunderts. Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Rezepturen, Herstellungsverfahren und Montagetechniken entspricht Terracotta uneingeschränkt den Bedingungen moderner Architektur. Farben, Formen und Oberflächenstruktur lassen sich den jeweiligen Anforderungen anpassen, fortschrittliche Fertigungsmethoden erlauben unterschiedliche Formate, Querschnitte, Profilierungen, Radien sowie wellen- und wabenförmige Elemente. Terracotta-Fassaden sind aus diesen Gründen außerdem vermehrt bei Sanierungen gefragt.

NBK Keramik GmbH 
Reeser Straße 235
46446 Emmerich am Rhein
nbkterracotta.com