Gestaltungs­vielfalt mit dem Fassadensystem heroal C 50

Mit dem Fassadensystem „heroal C 50“ lassen sich moderne Gebäudekonzepte inklusive Wärmedämmung realisieren. Heroal hat das System nun weiter entwi­ckelt. Das Riegel­Spann­System „heroal PS“ kann bei 50 mm Ansichtsbreite in der Fassade weitaus höhere Glaslasten sicher abtragen. Durch eine Vorspan­nung können Profile stärker belastet wer­den, Stahlverstärkungen oder höhere Ansichtsbreiten bei Fassaden sind über­flüssig.

Eingesetzt wurde das Fassadensystem heroal C 50 beispielsweise beim Bau der Kunst­ und Musikschule Monheim. Dort sollte das äußere Erscheinungsbild auf den Nutzen des Gebäudes schließen las­sen. So ordneten HHS Planer + Architek­ten aus Kassel die Fenster wie eine Kla­viertastatur an. Zudem bringt die umlau­fende Glasfassade die einzelnen Gebäu­deteile optisch zum Schweben. Um das außergewöhnliche Design des Gebäudes umsetzen zu können, wurde besonders viel Wert auf Systemkompatibilität und Farbgebung gelegt. Deshalb wählten die Architekten heroal als Partner für Fens­ter­, Türen­ und Fassadenlösungen. Die Fensterelemente des Systems „heroal W 72“ ließen sich durch die modulare Systembauweise in die Fassadenlösung heroal C 50 in Pfosten­Riegel­Bauweise integrieren. Mit dem Türsystem „heroal D 72“ wurde eine Lösung verbaut, die auch einer hohen Frequentierung standhält.

Heroal
Österwieher Straße 80
33415 Verl
www.heroal.com