FSB Zutritts­management im Suhler Haus der Wirtschaft

Im 2016 fertiggestellten Haus der Wirt­schaft in Suhl wurde das Zutrittsmanage­mentsystem „M“ von FSB in seiner vollen Breite ausgeschöpft. Sowohl Innen­, Abschnitts­ als auch Außentüren wurden mit elektronischen M­Beschlägen ausge­stattet, die überwiegend online adminis­triert werden. Das einheitliche Griffpro­gramm, das sowohl für die elektronischen als auch für die klassisch­mechanischen Beschläge zur Verfügung steht, garantiert dabei eine ansprechende, durchgängige Ästhetik. Auch die Zu­ und Ausfahrtskon­trolle der Tiefgarage läuft über die Tech­nik des M­Systems. Die Kontrolle ist semi­automatisch konzipiert und kombiniert Flexibilität, Komfort, Sicherheit und Feh­lervermeidung bei der Administration.

Die Zufahrt mittels Rolltor ist über zwei Modelle organisiert: einerseits klassisch über individuelle Identmedien; anderer­seits kann der Wandleser in der Garage über ein Zeitprofil gesteuert werden, bei dem man die gewünschten Zeiten online anhand einer Software definiert. Eine freie Ausfahrt ist durch die Kopplung von Schranke und Rolltor jederzeit und ohne Identmedium gesichert. Die Türen der Tiefgarage sind über M­Außenbeschläge gesichert und mit einem selbstverrie­gelnden Antipanikschloss kombiniert. Auch in den Bürobereichen ist die intelli­gente Zutrittsorganisation eine elemen­tare Funktion, die bei FSB als „Office“­ Funktion systemimmanenter Bestandteil aller M­Systeme ist. Die Zutrittsberechti­gungen lassen sich dort sowohl über Identmedien als auch online über die Beschläge organisieren.

FSB
Nieheimer Straße 38
D-33034 Brakel
www.fsb.de