Flexible Gastronomie

Wachstumsstärke und eine hohe Dynamik – diese Merkmale kennzeichnen die Systemgastronomie. Ein Beispiel dafür bietet die „L’Osteria“, ein Franchiseunternehmen, das frische italienische Küche mit familiärem Ambiente kombiniert. Für seine „Freestander“ – standardisierte Neubauten im städtischen Außenbereich – hat das Unternehmen ein neues Konzept ent­wickelt. Das prägende Element dieser Gebäude: ein Wintergarten von Solarlux, der mit Glasfaltwänden die gesamte Gebäude­seite des Restaurants öffnet und den Gastraum äußerst flexibel nutz­­bar macht.

Mithilfe der gläsernen Wände lässt sich das Backsteinambiente je nach Wetter stufenweise nach außen öffnen. Die transparente Innenhülle kann in Richtung Terrasse geschlossen oder geöffnet werden und erzeugt so jeweils eine eigene Raumsitu­ation – entweder als Gastraum mit separiertem oder integriertem Freisitz. Wenn auch die äußeren Glasfaltwände zur Seite geschoben werden, dann verwandelt sich der Wintergarten in eine überdachte Terrasse. Die Handhabung ist einfach und schnell: Die Faltelemente werden im Ziehharmonika-Prinzip gefaltet und am Rand als schmales Paket geparkt. Alle Übergänge sind barrierefrei.

Das Gebäudekonzept – entworfen von der Bochumer Soda GmbH, einem Konzeptentwickler für trendorientierte System­gastronomie – ermöglicht es, den Gastraum je nach Wetterlage um die Fläche der Terrasse (120 m²) zu erweitern. Wenn es draußen kalt ist, wird das Haupt­gebäude durch die innere Glasfaltwand vom Wintergarten abgetrennt; der Wintergarten dient dann als Wärmepuffer zwischen Innen- und Außenraum.

Solarlux GmbH
Industriepark 1
49324 Melle

solarlux.de