Farbe im Bad

Gut fünf Jahre nach der Markteinführung hat das WC-Sanitärmodul Geberit Monolith einen festen Platz als Kategorie zwischen Auf- und Unterputzinstallation erobert. Unter einer Hülle aus Glas und gebürstetem Aluminium sind der Spül­kasten und alle Anschlüsse verborgen. In das Sanitärmodul sind zudem Funktionen wie Geruchsabsaugung, Orientierungslicht und Soft-Touch-Spül­auslösung integriert. Der Monolith wird einfach vor der Wand installiert und die vorhandenen WC-Anschlüsse zum Einbau genutzt – ohne Lärm und Schmutz. Ideal also für Sanierungen, bei denen es besonders schnell gehen muss. Das Sanitärmodul ist zudem für Bidets und Waschtische erhältlich, so dass ein einheitliches Design im Bad möglich ist.

Die Glasfrontplatte in den Bau­höhen 101 und 114 Zentimeter gibt es passend zu den aktuellen Badtrends in den Glasfarben Schwarz, Weiß, Umbra und Sand. Neu ist die individuelle Gestaltung der Glasplatte mit kundenspezifischen Motiven. Bauherren können das Sanitärmodul für wandhängende WCs individuell bedrucken lassen. Einfach das gewünschte Motiv in gängigen Dateiformaten in hoher Auflösung an Geberit schicken. Nach Eingang des Motivs gibt es einen Korrektur­abzug: Ist der Entwurf in Ordnung, wird der individuelle Geberit Monolith in einem Spezialverfahren hinter Glas bedruckt und geliefert.

Der Geberit Monolith für den Waschtisch kann zum vollwer­tigen Badmöbel aufgewertet werden und lässt sich mit den meisten handelsüblichen Keramiken und Armaturen kombinieren. Links, rechts oder beidseitig können Auszüge für Kosmetik­artikel eingebaut werden. Weitere Zusatzausstattungen sind Handtuchhalter und Seifenspender.

Geberit Vertriebs GmbH
Theuerbachstr. 1
DE-88630 Pfullendorf
geberit.de