Fischerhaus Noun 1 – not available

Baumeister_not_available_Fischerhuette_Gartnerfuglen_Oslo_1

Einfach mal nicht erreichbar sein – das kann man in diesem kleinen Fischerhaus, genannt Noun 1. unavailability. Das Mini-Refugium ist leicht transportabel und schnell auf- und abbaubar – laut den Osloer Architekten Gartnerfuglen binnen 30 Sekunden.

Baumeister_not_available_Fischerhuette_Gartnerfuglen_Oslo_2
Baumeister_not_available_Fischerhuette_Gartnerfuglen_Oslo_3

Wer gerade sowieso eisfischt, befüllt die Wandpaneele des Refugiums mit Wasser aus dem See. Dadurch entsteht ein windgeschützter Unterschlupf, auch im härtesten Winter Norwegens (das Exempel befindet sich übrigens am Møsvatn-See). Zündet man bei Nacht eine Kerze an, stellt sich der Effekt einer großen Laterne ein. Dann schimmert Licht durch das Eis. Im Sommer verliert das Fischerhaus nicht an Funktion: Das Holzrahmen-Konstrukt dient dann als Wachstumsstütze für Kletterpflanzen und Gemüsesträucher.

Fotos: Astrid Rohde Wang, Olav Lunde Arneberg