Die glorreichen 5 Shortlist: Yukon

Die Shortlist unseres Nachwuchswettbewerbs „Die glorreichen 5“ steht fest. Heute stellen wir das Projekt “Yukon”, die Mehrfachgarage in Rheingönheim von Milla Architekten vor.

Die Quartiersgarage im Ludwigshafener Stadtteil Rheingönheim ersetzt eine bestehende Planung für eine Reihe von Fertiggaragen. Entwurfsziel war einerseits die Einbindung des Baukörpers in den Kontext von giebelständigen Häusern mit Satteldach – das Gebäude funktioniert als Teil der gewachsenen Dorfstruktur. Andererseits sollte die Bauweise als durchlässiger Holzskelettbau der Nutzung als einfaches Nebengebäude entsprechen. Holz wird hier als nachhaltiger, leistungsfähiger und wirtschaftlicher Baustoff eingesetzt. Ferner setzt das Gebäude Bezüge zu bestehenden Typologien des regionalen Holzbaus. Eindrücklich sind die wenigen erhaltenen Tabakspeicher der Umgebung. Dem Verschwinden dieser Gebäude wird ein Neubau an prominenter Stelle des Stadtgefüges entgegengesetzt. Der Aufbau in Schnitt und Grundriss folgt der Nutzung als Mehrfachgarage und baurechtlichen Auflagen des grenzständigen Gebäudes.

 

Advertorial Artikel

Parallax Article

Bei der Konstruktion wurde darauf geachtet, mit möglichst wenigen unterschiedlichen Holzquerschnitten aus Massivholz auszukommen. Der überwiegende Teil der Tragstruktur besteht aus Konstruktionsvollholz des Querschnitts 10 x 10 Zentimeter. Die äußere Schalung ist ungehobelt, unbehandelt und wurde als Witterungsschutz aufgenagelt. Der Verzicht auf Stahlbauteile bei der Fügung des Skelettbaus führte zu spezifischen Holzverbindungen. Die Holzbauteile wurden ausschließlich mit Kammnägeln verbunden, was zu den ablesbaren Nagelbildern führte.

Dieses Gebäude soll Gedanken zu Typologien, Ressourcen, Vergangenheit und Zukunft des Holzbaus anregen – und ganz in Ruhe grau werden, in der Zukunft gerne auch als Veranstaltungsraum.

 

Zu Milla Architekten:

Das Team von Milla Architekten besteht momentan aus 10 Personen – hauptsächlich AbsolventInnen und Studierende des KIT Karslruhe. 2015 gegründet sehen sie Architektur als kulturelle Aufgabe und suchen ortsspezifische, nutzungsspezifische und materialspezifische Lösungen auf bauliche Fragen. Damit stellen sich Milla Architekten auch der Verantwortung für die Umwelt und kommende Generationen.

 

Hier findet Ihr die Übersicht alles Shortlist Projekte unseres Nachwuchswettbewerbs „Die glorreichen 5“.

Die fünf Gewinnerprojekte werden am 11. März 2021 live vorgestellt: Meldet Euch hier an.