12.12.2014

Portrait

Architectural Tuesday: Mika Cimolini

von Sabine Schmidt

Die Vortragsreihe „Architectural Tuesday“  der Fachhochschule Köln widmet sich in diesem Semester dem Land Slowenien und seiner wechselvollen Architekturgeschichte. Acht slowenische Architektinnen und Architekten sind eingeladen, ihre Expertise und Werke vorzustellen. 
Am 16. Dezember 2014 – dem sieben Vortrag – ist Mika Cimolini, Gründerin und Geschäftsführerin des Büronetzwerks Elastik Arhitecture an der Fachhochschule zu Gast.

Cimolini gehört zu der Riege junger slowenischer Architekten, die – häufig im Ausland studiert – dem Land seinen zeitgenössischen Stempel aufdrückte und international ausgezeichnete Projekte hervorgebrachte. Mika Cimolini (geb. 1971) studierte an der Fakultät für Architektur der Universität von Ljubljana, wo sie später als Assistenzprofessorin arbeitete.

Im Jahr 2001 schloss sie ihr Masterstudium am Berlage-Institut in Delft mit einer Forschungsarbeit zur Implementierung von Produktdesign und Marketingstrategien in architektonische Organisationen erfolgreich ab.

In den Jahren 1992 bis 1998 war sie als Kunst- und Architektur-Korrespondentin für das slowenische Nationalfernsehen tätig. Im Jahr 2004 gründete sie mit ihrem Kollegen Igor Kebel das Architekturbüro Elastik Architecture, das sich als Netzwerk zwischen Ljubljana und Amsterdam organisiert.

Mika Cimolini führt das Studio in Ljubljana. Sie war Gastprofessorin am Berlage Institute und Gastdozentin an verschiedenen Architekturschulen Europas. Die Arbeiten Cimolinis wurden bereits in Slowenien, den Niederlanden, den USA und Europa ausgestellt und in zahlreichen internationalen Zeitschriften und Büchern veröffentlicht.

2012 erhielt sie für das Projekt Lara Bohinc, London den „Golden Pencil“, den Ehrenpreis für herausragende Architekturleistung, der slowenischen Architektenkammer.

Der Architectural Tuesday findet um 19.30 Uhr im Karl-Schüssler-Saal des Altbaus der Fakultät für Architektur auf dem Campus Deutz, Betzdorfer Straße 2 statt.

Scroll to Top