10. September 2012 / Julia Schreiter

Ein Bild (B9/12): "Replika", 2012

Replika (c Gerhadt Kellermann)

Italienisches Flair bietet München an verschiedenen Orten wie zum
Beispiel der Feldherrnhalle, die die Loggia dei Lanzi repliziert. Nun geben sich die Arkaden des Hofgartens für drei Monate venezianisch. Die
Installation „Replika“ von Ayzit Bostan und Gerhardt Kellermann bekleidet 88 Bogengänge mit Stoffvorhängen und holt so den Markusplatz nach Deutschland. Die mehr als vier Meter langen Stoffbahnen gewannen beim Wettbewerb „Kunst im öffentlichen Raum“, da sie einen der
bekanntesten öffentlichen Orte der Stadt neu inszenieren, ihn wie
Bühnenvorhänge ver- und wieder enthüllen. Licht, Schatten und Raffungen fordern die Besucher auf, die Arkaden neu zu entdecken.

Foto: Gerhadt Kellermann

 
 
 
 
Neuen Facebook Kommentar hinzufügen: