Es ist ein zweideutiger Häuserkampf, der sich momentan in deutschen Metropolen entspinnt. Da formieren sich soziale Bündnisse, die gegen den Abriss vermeintlich oder real maroder Gebäude zu Zwecken der Grundstücksverwertung angehen. Begründet wird der Protest rational: Die Bausubstanz sei so schlecht nicht. Ein Abriss verschwende Steuergelder. Diese Argumente lassen sich womöglich im konkreten Fall aushebeln.

weiterlesen