Das Grundstück an der Spitze einer Halbinsel im Süden Schwedens, auf dem Elding Oscarson Architekten einer Familie ein Zuhause bauen sollten, war so schön, dass es den Architekten verschwenderisch vorkam, dem Gebäude „nur“ einen Ausblick aufs Meer zu geben – ein zugegebenermaßen luxuriöses Problem.

weiterlesen

Es ist ein zweideutiger Häuserkampf, der sich momentan in deutschen Metropolen abspielt. Immer wieder formieren sich soziale Bündnisse, die gegen den Abriss vermeintlich oder real maroder Gebäude zu Zwecken der Grundstücksverwertung angehen. Begründet wird der Protest rational: Die Bausubstanz sei so schlecht nicht. Ein Abriss verschwende Steuergelder. Diese Argumente lassen sich womöglich im konkreten Fall

weiterlesen